NBI goes Citizen Science - Wissen schaffende Bürgerinnen und Bürger

Habitatswahl beim vom Aussterben bedrohten Waldrapp (Geronticus eremita)

Projektdetails

Projektleitung Dr. Didone Frigerio

Finanzierung BMWFW – Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft

Programm Top Citizen Science, 2. Ausschreibung (2017)

Laufzeit 01.09.2017 - 31.08.2019

Projektnummer TCS-02/06

Forschungsziele

Ziel des Projekts ist die Erforschung der ökologischen Aspekte der Habitatswahl der Waldrappe, die zu den gefährdetsten Vogelarten der Welt gehören. Eigens dafür wurde eine App entwickelt, die „WaldrAPP“.

Forschungsfragen

Welche Eigenschaften zeigen die Nahrungsgebiete der Waldrappe?

Herangehensweise

Anhand der App können interessierte Bürgerinnen und Bürger Informationen über den Verbleib der Waldrappe und den ökologischen Eigenschaften der besuchten Areale aufnehmen. Neben den wissenschaftlichen Zielen soll das Projekt Bewusstsein für diese vom Aussterben bedrohte Vogelart fördern, sowie die regionale Zusammenarbeit unterstützen. Die so gewonnen Erfahrungen im Bereich Citizen Science können in Zukunft auch weltweit auf andere Waldrapp-Populationen angewendet werden.

MACHEN SIE BEI UNSERER FORSCHUNG MIT!

Sie können die "WaldrApp" herunterladen und aktiv an der Forschung teilnehmen:

 

Android: play.google.com/store/apps/details

Apple: https://itunes.apple.com/us/app/waldrapp-spotteron/id1292294112

Interaktive Karte: https://www.spotteron.com/waldrapp

Team

Dr. Didone Frigerio

Verena Pühringer-Sturmayr, MSc

Mag. Gudrun Gegendorfer

Tanja Czerny, BSc

Julia Rittenschober, BSc

Kooperationspartner

1.1. Teilnehmende Bildungseinrichtungen:

Volksschule Scharnstein, OÖ

1.2. Wissenschaftliche Kooperationspartner:

Waldrappteam

1.3. Wirtschaftliche und gesellschaftliche Partner:

Naturtierpark Grünau GmbH

Nationalpark Kalkalpen Ges.m.b.H.

SPOTTERON - the Citizen Science System

Kontakt

Dr. Didone Frigerio

Telefon: +43 (0) 7616 8510

Email: didone.frigerio[at]univie.ac.at

Email KLF: office.klf[at]univie.ac.at