Zusammenarbeit mit uns

 

Master

Es ist jederzeit möglich, eine Masterarbeit an der Konrad Lorenz Forschungsstelle durchzuführen. Die meisten Studenten sind an der Universität Wien eingeschrieben, aber Studenten von anderen Universitäten sich herzlich willkommen. Ein dreiwöchiges Praktikum an der Forschungsstelle vor dem Antritt der Masterarbeit ist jedoch zwingend erforderlich. Falls du Interesse an einem Masterprojekt an der Konrad Lorenz Forschungsstelle hast, nimm zu uns Kontakt auf.

 

Zivildienst

Eine Stelle als Zivildiener an der Forschungsstelle ist zu besetzen. Die Aufgaben des Zivildieners reichen von der Tierpflege (auch die Vorbereitung des Futters) über Bau- und Instandhaltungsmaßnahmen unserer Volieren bis zur Hauswartung. Technisches Können, ein Führerschein, und gute Englischkenntnisse sind erforderlich. Die nächste verfügbare Stelle startet im Mai 2018. Wenn du Interesse hast, dann schick uns eine Email mit deinem Lebenslauf und einem Motivationsschreiben.

 

Freiwilliges Umweltjahr

Wenn du Lust hast praktische Erfahrung für deine Zukunft zu sammeln, bieten wir im Rahmen von "JUMP" die Möglichkeit, ein freiwilliges Umweltjahr an der Konrad Lorenz Forschungsstelle für 6-12 Monate zu absolvieren. Mehr Informationen erhaltet ihr hier.

 

Schülerpraktikum

Im Rahmen des vom FFG (Österreichische Forschungsfördergesellschaft) geförderten Talente Praktika ist es für SchülerInnen ab 15 Jahren möglich, zwischen Juni und September 4 Wochen lang an der Forschungsstelle mitzuarbeiten und Praxiserfahrungen in der Forschung sammeln. Die SchülerInnen werden vor Ort von unserem wissenschaftlichen Team betreut und erhalten ein Bruttomonatsgehalt von mindestens 700 Euro. Im Anschluss an das Praktikum verfassen die SchülerInnen einen Report. Die 20 besten Berichte werden zusätzlich prämiert. Für die Bewerbung benötigen wir ein Motivationsschreiben und eine Kopie des Zeugnisses vom Wintersemester.

Im Rahmen des Schülerpraktikum 2017 wurden zwei Plakate gestaltet:

 

SEHR WICHTIG: Zecken sind im Almtal sehr häufig und können Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) übertragen. Eine Impfung wird dringend empfohlen.